Skip to content Skip to footer

Die Hochzeitskerze – Symbol der Liebe!

Die Hochzeitskerze – das leuchtende Symbol der Liebe!

Verstaubte Tradition oder stylisches ‚musst have‘?

Die Hochzeit ist ein besonderer Moment im Leben zweier Menschen, die sich dazu entschlossen haben, den Rest ihres Lebens miteinander zu verbringen. Es ist ein Fest der Liebe und des Zusammenhalts, an dem Familie und Freunde teilhaben. Traditionell gibt es viele Bräuche, die damit verbunden sind. 
Eines der traditionellen Elemente einer Hochzeit ist die Hochzeitskerze. Oft werde ich gefragt, was es eigentlich mit der Hochzeitskerze auf sich hat, ob und warum sie auch heute noch eine Bedeutung hat.

In diesem Beitrag erfahren Sie alles Wissenswerte rund um die Hochzeitskerze.

Was ist eine Hochzeitskerze?

  • Die Hochzeitskerze ist eine dekorative Kerze, die während der Trauungszeremonie am Standesamt, in der Kirche oder bei der freien Trauung vom Brautpaar gemeinsam entzündet wird.
  • Diese Kerze ist normalerweise etwas größer (ca. 30 – 40 cm hoch), oft mit zwei Dochten ausgestattet und wird mit den Namen von Braut & Bräutigam und dem Hochzeitsdatum verziert.  
     

Die Geschichte der Hochzeitskerze:

  • Schon in der Antike wurden Kerzen bei Hochzeiten verwendet um böse Geister zu vertreiben und das Brautpaar zu schützen.
  • Im alten Rom symbolisierte die Hochzeitskerze die Vereinigung zweier Familien.
  • Im Mittelalter stellte die Kerze das Licht Christi dar und bezeugte die Hingabe des Paares an Gott und ihren Glauben an seine Segnung.
    In Österreich wird die Tradition der Hochzeitskerze auch heute noch hochgehalten. In der Kirche wird sie oft mit den Taufkerzen des Paares an der Flamme der Osterkerze entzündet. Manchmal schmückt sie dann auch noch den Brauttisch und brennt während des Hochzeitsessens.
     

Die Symbolik der Hochzeitskerze heutzutage:

  • Das gemeinsame Entzünden der Kerze symbolisiert den Beginn des gemeinsamen Lebens.
  • Die brennende Flamme nimmt die Emotion des Brautpaares und liebevolle Atmosphäre während der Zeremonie auf und repräsentiert somit künftig das ganz persönliche ‚Licht der Liebe’ des Paares. 
  • Die Kerze steht für das Licht und die Wärme, die das Brautpaar in ihrer Ehe teilen soll und symbolisiert auch die Liebe des Brautpaars, die wie die Flamme der Kerze immer brennen sollten.
  • Die Hochzeitskerze begleitet das Brautpaar durch’s Leben und wann immer sie später zuhause angezündet wird – egal ob in schwierigen Situationen oder in Momenten der Freude, des Glücks oder bei besonderen Anlässen wie Hochzeitstagen, Geburtstagen, Taufen… –  diese kleine Flamme erinnert an diesen großen, bedeutungsvollen Tag und die einzigartigen Gefühle während der Trauung.

Das Design der Hochzeitskerze:

Die dekorativen Elemente der Hochzeitskerze können eine bedeutende Bedeutung haben. Zum Beispiel symbolisieren zwei verschiedene Bänder, die ineinander fließen und am Ende verknotet sind, die Verbindung des Paares. Traditionell stehen auch zwei goldene Ringe für die Verbindung, Herzen für Liebe, Blumen für Schönheit und Fruchtbarkeit oder Tauben für den Frieden.
 
Heute wird die Hochzeitskerze oft auf das Farbschema / Thema der Hochzeit abgestimmt. Oder sie wird von vornherhein speziell an das Interieur der Wohnung der beiden angepasst, wo sie später ihren besonderen Platz finden wird. Gerne wird die Kerze auch mit eigenen Symbolen oder Botschaften personalisiert, die für Braut & Bräutigam einen besonderen Wert haben.

  
Tipps von Hochyeitsplanerien Gabi Socher:

  • Achten Sie bei der Auswahl auf gute Qualität des Wachses, damit die Kerze nicht rußt und zu schnell abbrennt bzw. zerfließt.
  • Bei der Trauungszeremonie im Freien ist es wichtig, die Kerze in einem Glas als Windschutz zu platzieren.
  • Auch indoor ist eine Schale oder ähnliches als Auslaufschutz wichtig.
  • Auch die lieben Verstorbenen kann man mit einer speziell gestalteten ‚Ahnenkerze’ bei der Hochzeit einbeziehen. Sie wird neben der Hochzeitskerze platziert und gemeinsam mit dieser entzündet.


In Oberösterreich gibt es einige ganz großartige Kerzenkünstler:innen, die ganz individuelle Hochzeitskerzen nach Ihren persönlichen Vorstellungen gestalten, z.B.

Johanna Kastenhuber von www.bevorzugt-bunt.at in dem kleinen Ort Neukirchen bei Altmünster. 
Besonders schön und edel ist auch die ‚Kerze im Glas’ von www.eternalflame.at, diese brennen tatsächlich ewig, weil das Glas wiederbefüllbar ist.
 
 
Grundsätzlich gibt es keine feste Regel oder Verpflichtung, wie man eine Hochzeitskerze verwenden soll. Kerzenlicht schafft einfach immer eine warme und romantische Atmosphäre – und Sie dürfen Ihrer Hochzeitskerze die Bedeutung geben, die für Sie beide wertvoll ist und Sie beide immer wieder an Ihre Liebe und den ‚Zauber des Anfangs’ erinnert.

Viele licht- und liebevolle Momente wünscht Ihnen herzlich

Gabi Socher
Ihre Hochzeitsplanerin